Die Wohneinheiten haben eine hohe Wärmedämmung.

Ein mehrmaliger Luftaustausch (Stoßlüftung - 10 Minuten Durchzug, nicht durch angeklappte Fenster) und Heizen ist notwendig.

Nasse Fenster und Schimmelbildung an den Fenstern, sind Anzeichen für falsches Lüften. 

Technisch bedingt beginnt die Heizreglung der Thermostate ab Stufe 3,

Broschüre im Vermietungsbüro oder hier runter laden (PDF folgt noch).

 

Lärmverordnung:*

Das Betreiben von Rasenmähern, Freischneider, Laubsauger, Bohrmaschinen und ähnlichen Maschinen ist werktags von 8.00 Uhr bis 20.00 Uhr gestattet.

Bitte beachten, manche Mietverträge beinhalten eine Mittagspause von 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr. Firmen dürfen von 06.00 Uhr bis 20.00 Uhr arbeiten, in Havariefällen bis 22. 00 Uhr.

Sonnabend gilt die Reglung von 09.00 Uhr bis 13.00 Uhr und wenn es unbedingt sein muß, von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr.

 An Sonn- und Feiertagen sind alle lärmverursachenden Geräte und Arbeiten verboten.                    

 

Feste feiern:*

Bis 22.00 Uhr gestattet, danach Zimmerlautstärke (oder mit der Nachbarschaft reden). Grillen ist zu jeder Zeit gestattet, nur ist Rücksicht auf die Nachbarschaft zu nehmen (Geruchs- bzw. Qualmbelästigung).

 

 

Verstöße sind dem Ordnungsamt zu melden, bei Nichtreaktion - Polizei. Rauchen auf Balkon bzw. Terrassen ist gestattet.

 

* aus Landesimmissionsschutzgesetz (LImschG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 22. Juli 1999 (GVBl.I/99, [Nr. 17], S.386), zuletzt geändert durch Artikel 2 des Gesetzes vom 15. Juli 2010  und Gemeindeverordnung.

 

 

 

 

Zuppke - Service | zuppke-service@t-online.de

to Top of Page